Zum Inhalt springen

Arbeitsbereiche

Als gemeinnütziger Verein beraten und unterstützen wir hauptsächlich Geflüchtete und Migrant*innen, die in Essen leben. Wir helfen bei der Integration vor Ort und pflegen den Kontakt zu Essener Netzwerken, Initiativen, Runden Tischen und Vereinen. Dabei sind wir stets überparteilich.

In unserer Geschäftsstelle in der Friedrich-Ebert-Straße bieten wir Beratung zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen an. In der Essener Erstaufnahmeeinrichtung des Landes NRW beraten wir die Bewohner*innen vor Ort zum Ablauf und ihren Rechten im Asylverfahren. Die Beratung ist kostenlos und wird aus Mitteln des Vereins, von Sponsoren und Förderern bereitgestellt.

Die politische Öffentlichkeitsarbeit ist ein großer und wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit. Wir organisieren regelmäßig Veranstaltungen gemeinsam mit Geflüchteten und Migrant*innen zu verschiedenen Themenbereichen. So wollen wir die Stadtgesellschaft für flüchtlingspolitische Themen sensibilisieren. Zudem vertreten wir die Interessen von Geflüchteten da, wo sie selbst keinen Zugang haben oder kein Gehör finden. Dazu arbeiten wir in Gremien, führen Gespräche mit Behörden, Parteien und anderen gesellschaftlichen Akteur*innen.

Als ProAsyl/Flüchtlingsrat Essen e.V. sind wir in der Region bekannt für qualitativ hochwertige Beratung. Aufgrund dieser Expertise erhalten wir regelmäßig Anfragen, unser Wissen in Form von Fortbildungen weiterzugeben. Unter anderem bieten wir Qualifizierungen für andere Fachberatungsstellen, Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen sowie Migrant*innenselbstorganisationen und weitere Interessierte an. Besonders am Herzen liegt uns die Schulung von Ehrenamtlichen. Deswegen haben wir das Projekt AsylFairFahren ins Leben gerufen.

Tragen Sie zum Erhalt der kostenlosen Flüchtlingsberatung in Essen bei! Werden Sie Fördermitglied, unterstützen Sie uns mit einer Spende oder helfen Sie uns bei der Gewinnung von Sponsoren!

Unterstützen Sie uns hier!

Unsere Arbeitsbereiche:

Dienstags und donnerstags finden zwischen 14.00 und 17.30 Uhr offene Beratungssprechstunden in der Geschäftsstelle statt.

Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.

Unser Beratungsschwerpunkt liegt auf asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen. Im Bedarfsfall vermitteln wir an andere Fachberatungsstellen.

infoveranstaltugn1111__002_.JPG

In der Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) bieten wir Asylverfahrensberatung an und führen regelmäßig Informationsveranstaltungen durch. Darüber hinaus kümmern wir uns im Rahmen des unabhängigen Beschwerdemanagements um die Sorgen und Bedürfnisse der Bewohner*innen. Wir arbeiten mit ehrenamtlichen Dolmetscher*innen.

Wir sind von Montag bis Freitag auf dem Gelände der EAE in Haus 1 und 7 ansprechbar.

Telefonisch erreichen Sie uns in der EAE unter:
Tel: 0201 / 88 32 -810 oder -814
Fax: 0201 / 88 32- 812

Wir bieten Schulungen, Fortbildungen und politische Bildungsarbeit zu folgenden Themenbereichen an:

Grundlagenschulungen

  • Asylverfahren
  • Aufenthaltsrecht
  • Unbegleitete minderjährige Geflüchtete

Vertiefende Schulungen: 

  • Dublin-III-Verordnung
  • Alternative Aufenthaltsmöglichkeiten
  • Duldung für Personen mit ungeklärter Identität
  • Familienzusammenführung

Politische Bildungsarbeit

  • Fluchtursachen
  • Fakten gegen Vorurteile

Wir orientieren uns inhaltlich an Ihren Bedürfnissen und können individuell verschiedene Schwerpunkte setzen. Das Fortbildungsangebot wird regelmäßig aktualisiert. Gerne nehmen wir darüber hinaus weitere Themenvorschläge an. Unsere Fortbildungen sind generell kostenpflichtig, eine Befreiung ist auf Nachfrage unter gegebenen Umständen möglich.

Bei Interesse schreiben Sie bitte eine Mail mit dem Themenwunsch und einem Telefonkontakt an moritz.becker(at)proasylessen.de. Wir rufen Sie dann zurück, um weitere Details abzusprechen.